Wie brauchbar sind Navigationsecken?

bavaria_46_cr_bj05.txtVor kurzem habe ich ein Foto einer Navigationsecke auf Facebook gepostet, das — wie immer auf Facebook — für Diskussion gesorgt hat.

Ob ein Schiff „gut“ oder „schlecht“ ist, wird oft sehr subjektiv beurteilt, so natürlich auch die Navigationsecke. Doch Subjektivität ist nicht vergleichbar und darüber hinaus werden Dinge beurteilt, die auf die eigentliche Funktionalität keinen Einfluss haben, wie z.B. die Holzfarbe u.ä. (more…)

Wetterseminar für Mittelmeersegler

Das Wetter ist einer der wichtigsten Faktoren auf jedem Segeltörn. „Können wir diese Nacht in der Bucht vor Anker bleiben, oder sollen wir doch besser einen Hafen ansteuern?“, oder „Was tun wir, wenn die Bora kommt?“ sind Fragen, die sich jede Skipperin und jeder Skipper schon einmal gestellt haben. Und oft entsteht dann noch zusätzliche Verunsicherung durch das Seemannsgarn, dass im Sommer in so manchen Marinas und im Winter am Stammtisch übers Wetter gesponnen wird.

(more…)

»Navigational Warnings« — nie gehört!

Navigational Warnings.In jedem Seegebiet gibt es nationale Küstenfunkstationen, die zu gewissen fixen Uhrzeiten nautische Nachrichten (Maritime Safety Information) senden. Diese enthalten in der Regel aktuelle Wettervorhersagen und nautische Warnungen (Navigational Warnings).

Doch was sind nautische Warnungen?

Die Navigational Warnings enthalten Nachrichten, die für das sichere Navigieren von Bedeutung sind. Das kann beispielsweise folgendes sein: (more…)

Die 5 wichtigsten Knoten

Webeleinstek.

Webeleinstek.

Wie bei vielen Dingen in der Schiffsführung gibt es nicht immer ein “richtig” und ein “falsch”. So sind die Meinungen zu den Knoten, die gelehrt und dann tatsächlich verwendet werden, verschieden.

Ich möchte hier die, meiner Meinung nach, wichtigsten fünf Knoten und ihre (meine) Anwendung vorstellen. (more…)

Verlernt abzuschalten?

palmizanaViele Menschen machen gerne eine Woche Urlaub auf einer Yacht. Unzählige Male schon habe ich das geschäftige Treiben am Samstag, Crewwechseltag, in den kroatischen Marinas beobachtet. In der Früh schleppen die braun gebrannten Crews ihre Taschen und übriggebliebenen Vorräte vom Boot zum Auto und reisen ab. Und am Nachmittag kommen dann die Neuen, gespannt voller Erwartungen, gestresst von der Reise, oft blasshäutig, und schleppen ihre Taschen und bergeweise Vorräte auf die Schiffe. In der Zeit dazwischen werden die Schiffe gründlich gereinigt und größere Schäden beseitigt. Das ist die einzige Zeit, in der man als Skipper einmal Ruhe hat 🙂 (more…)