Schlagwort-Archive: Kroatien

Wasserhosen vorhersagen?

Sind Wasserhosen vorhersagbar? Nein, nicht wirklich und dennoch gibt es ein paar Grundzutaten, die sie begünstigen.

Wasserhosen sind kleine Tornados mit Rotationswindgeschwindigkeiten weit außerhalb der für Segler üblichen, zwölfteiligen Beaufortskala,1 weshalb sie so gefürchtet sind.

Auf Thomas’ »Mare Più«-Blog gibt es einen spannenden aktuellen Bericht einer Wasserhosenbegegnung.

In diesem Artikel werden zwei Wettersituationen vorgestellt und verglichen, in denen in der Adria Wasserhosen beobachtet wurden. Wasserhosen vorhersagen? weiterlesen

  1. Genau genommen ist es eine 13-teilige Skala, weil windstille (Windstärke 0) auch zählt 😉

Farmerboys 2014 — das Video!

Im September 2014 waren die Mountain-Farmerboys wieder in Kroatien mit dem Boot unterwegs und bereisten die Inseln Žirje, Šolta, Biševo, Kornat und Dugi Otok. Nun ist das Farmerboys-2014-Video auf Youtube online!

Viel Spaß beim Ansehen!

Update 24. 5. 2015: Das Video wurde auf Youtube gesperrt, wahrscheinlich weil es doch nicht Jugendfrei ist :P, daher kann es jetzt direkt von unserem Server gestreamt werden!

Hier kann das Video downgeloaded werden: freeskippers.at/freeskippers-download/farmerboys15_2015042401_1M5.webm.

Farmboys 2014 — Biograd – Bisevo – Kornaten

Zwei Stunden länger als erwartet hat die Anreise nach Biograd gedauert, denn der Grenzübergang Krapina zwischen Slowenien und Kroatien war wegen Hochwasser gesperrt. Wir waren aber schon um 4 Uhr morgens gestartet, weshalb wir trotzdem schon kurz nach Mittag in der Marina Kornati waren. Das Schiff haben wir wider erwarten auch relativ schnell bekommen. Schiffseinweisung, Sicherheitseinweisung, bunkern — und auf geht’s um 18:45 Uhr in die dalmatinische Inselwelt. Kurs Süd ins Murtersko More. Farmboys 2014 — Biograd – Bisevo – Kornaten weiterlesen

Und noch ein Funk-Seewetterbericht

Vor kurzem habe ich einen Artikel verfasst („Funk-Seewetterberichte verstehen“), der einem helfen sollte Funk-Seewetterberichte zu verstehen, da diese doch einige Vorteile gegenüber anderen Wetterberichten haben.

Bei Split Radio gibt es einen neuen Sprecher, der sehr langsam und deutlich spricht, ideal zum Üben, hier zum Anhören und danach das Ganze als Text zum Mitlesen. Viel Spaß beim Anhören!

Und noch ein Funk-Seewetterbericht weiterlesen

Funk-Seewetterberichte verstehen

BK_BodAna_k2125_C_1408300000Ein wichtiges Thema auf jedem Törn ist das Wetter, nach dem sich die gesamte Planung und der Ablauf eines Törns richtet (bzw. richten sollte). Man benötigt als Skipper kein Meteorologiestudium — mit entsprechendem Grundwissen über das Wetter, Eigenbeobachtungen, einem brauchbaren Wetterbericht und evtl. einer Bodendruckkarte ist man durchaus in der Lage, für die nächsten ein bis drei Tage eine ausreichend zuverlässige Prognose zu machen.

Dieser Artikel beschreibt, wie man am einfachsten zu einem Funk-Wetterbericht kommt und wie diese aufgebaut sind. Weiter unten sind zwei Beispiele zum Üben eingefügt, von Olympia Radio (Griechenland) und Split Radio (Kroatien), und ein Bonustrack.

Funk-Seewetterberichte verstehen weiterlesen

Von Punat nach Premuda und zurück

Endlich sind die Sommerferien gekommen und somit auch der von den „Wiederholungstätern“ Barbara, Hans, Klaus und Christian lang ersehnte Segeltörn in der ersten Juliwoche. Obwohl im Hochsommer in Kroatien sehr viel los ist, ist eine der ersten beiden Juliwochen immer noch die beste — richtig schlimm überfüllt und eher zu vermeiden ist dann der August. Dieser Törn startet in Punat, das in einem großen natürlichen Hafen, der Puntarska Draga, an der Südküste der kroatischen Insel Krk gelegen ist.

1 Mitten in der großen Bucht, die auch ein beliebter Ankerplatz ist, befindet sich eine kleine Insel mit Kirche, die gerne Besucher anzieht. Von Punat nach Premuda und zurück weiterlesen

Teures Datenroaming im Ausland — na und?

WIFIIm Internet online zu sein ist heute nichts Ungewöhnliches, ganz im Gegenteil, es gehört eigentlich zu den normalen Gewohnheiten bzw. Tätigkeiten des täglichen Lebens. Und das natürlich auch während eines Segeltörns.

Ich selbst bin es seit je her gewohnt, die aktuellen Wetterberichte von Olympia Radio, Split Radio oder anderen nationalen Stationen per UKW-Funk zu empfangen, finde es aber mittlerweile auch sehr praktisch, wenn man zusätzlich am Smartphone über das Internet eine aktuelle Bodendruckkarte zur Verfeinerung des Wetterberichtes hat, oder auch einfach nur, um bei mehrwöchigen Törns hie und da mal Kontakt mit der Heimat aufnehmen zu können, ohne dass einem bei der anschließenden Telefonrechnung die Tränen kommen. Teures Datenroaming im Ausland — na und? weiterlesen