Grundsätze fürs sichere Anlegen

DSC04089Das Handling einer Yacht erfordert viel Erfahrung, ganz besonders am Ab- und Anlegen. Trotzdem gibt es einge Grundsätze, mit deren Beachtung Hafenmanöver deutlich besser gelingen. Dieser Artikel fasst die wichtigsten Grundsätze zusammen, mit denen eine Yacht im Hafen sicherer zu führen ist.

Vor kurzem gab es in einem einschlägigen Seglerforum auf Facebook eine Diskussion über Anlegemanöver. Auslöser war dieses von mir gepostete Video eines Anlegermanövers, das wir in Molat in Kroatien im Herbst vor zwei Jahren beobachteten. Dabei ging einiges schief. Die Bedingungen waren durchaus anspruchsvoll, d.h. Seitenwind mit 15 Knoten und in Böen mehr, was einen Anfänger oder unerfahrenen Skipper oder Skipperin durchaus fordert. Grundsätze fürs sichere Anlegen weiterlesen

FB-2 Ausbildungstörn in Griechenland

lesbos_tetraVom 5. bis zum 19. Juli 2014 bieten wir einen FB-2 Ausbildungstörn an. Auf dem Törn sind derzeit noch 2 Kojen frei.

Der Törn richtet sich nach den Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinien von Sail AUSTRIA und bietet eine fundierte fachliche und praktische Ausbildung, um eine Yacht sicher im Küstenbereich, d.h. im Fahrtbereich 2 bis 20 Seemeilen vor der Küste bzw. vorgelagerten Inseln, führen zu können. FB-2 Ausbildungstörn in Griechenland weiterlesen

Farmer Boys at Sea 2013

DSC07557Ein Jahr ist es her, als die Farmer-Boys das letzte Mal in See stachen. Heuer hat es etwas länger gedauert, um die Crew zusammen zu stellen und eine geeignete Woche zu finden, aber Anfang August war es dann fix. 2013 mit dabei: Reini, Keksi, Ritschi, Alex, der Newcomer Fred und Bernhard „Skipperchef“. Am 14. September in der Früh ging’s los, Zwischenstop in Kapfenberg Frühstück kaufen und dann weiter bis Zadar. Dieses Mal ohne unerwarteten Aufenthalt am Pannenstreifen ohne Diesel 🙂 Farmer Boys at Sea 2013 weiterlesen

Abenteuer-Segeltörn Griechenland 2014

grflagWer im Sommer den  Alltag hinter sich lassen möchte und Lust auf ein richtiges Abenteuer hat, der ist auf diesem Segeltörn richtig. Wind, Wellen, Sonne, Sand und Meer, verschlafene Dörfer auf Inseln der Antike, Retsina, süßer Rotwein und griechischer Bauernsalat warten auf eine abenteuerlustige Crew.

Der Ausgangspunkt dieses Törns ist Athen. Die genaue Route steht noch nicht fest, voraussichtlich werden wir aber die Kykladen streifen und danach Kurs auf die nördlichen und östlichen Sporaden, oder den Dodekanes nehmen. Das Endziel dieser Reise wird wieder Athen sein.

Abenteuer-Segeltörn Griechenland 2014 weiterlesen

Deckshand für Überstellung gesucht

img_0385Für die Überstellung einer gut ausgestatteten 49-Fuß Eigner-Yacht wird dringend jemand mit Erfahrung in Leinenarbeit und Ankerbedienung, Hand gegen Koje, gesucht.

Die Yacht wird von Biograd (Kroatien) nach Izmir (Türkei) überstellt. Die Entfernung beträgt ca. 800  bis 900 Seemeilen, vorgesehen sind dafür 10 Tage.

Wer Interesse hat meldet sich bitte bei Daniela (daniela@freeskippers.at) oder Bernhard (bernhard@freeskippers.at).

Segeln auf einem Zweimast-Schoner

IMG_0062Im September 2013 gibt es eine “schiffige” Mitsegelgelegenheit auf Basis Kojencharter auf der SY AKOS, einem 27 Meter langen Zweimast-Schoner mit allen erdenklichen Bequemlichkeiten und viel Platz!
Ausgangspunkt des Törns ist Trogir in Kroatien. Dann überqueren wir die Adria und urlauben in den italienischen Tremiti-Inseln, bevor es wieder zurück über die Adria zum Ausgangspunkt nach Trogir geht. Die Tremiti-Inseln sind als hervorragendes Tauchrevier bekannt.

Termin ist 7. bis 17. September.

InteressentInnen melden sich bis Ende März bei Skipperin Daniela. Sie organisiert ein Treffen für genauere Informationen.

 

Farmer-Boys on Tour

Reini, Alex, Bernhard, Keksi, Eigi, Ritschi

Am Samstag, den 8. September 2012 sind wir Richtung Zadar aufgebrochen. Fünf Schiffsneulinge – Alex, Eigi, Keksi, Reini, Ritschi – und ich. Am Nachmittag übernehme ich unsere Yacht, eine Elan 40, Bj. 2005, während die Crew die letzten Vorräte einkauft. Danach gibt’s wie üblich eine gründliche Schiffseinweisung. Die Crew ist begeistert, denn alle samt waren noch nie zuvor auf einer Yacht und hatten sich das Schiff innen viel kleiner vorgestellt, als es ist 🙂 Danach wird gebunkert – problemlos verstauen wir 100l Wasser, 50l Bier und kiloweise Wurst, Käse, Brot, Gulaschdosen und Co. Farmer-Boys on Tour weiterlesen