#44, 28. Januar 2020.

In diesem Podcast versuche ich einige Tipps zu geben, was man tun kann, wenn man den herannahenden Sturm übersehen hat, und versuche anhand von Videoanalysen echte Fälle zu diskutieren.

Alle Vorbereitungen aufs schlechte Wetter und den Sturm sind ja wunderbar, aber was ist, wenn man es trotzdem übersehen hat?

Jeder kann einmal in eine unerwartete Starkwindsituation kommen, egal warum. Doch was tut man dann, wenn der Wind plötzlich mit 7, 8 oder 9 Windstärken andrückt, das Boot unkontrolliert krängt und anluvt, das Wasser waagrecht durch die Luft fliegt, die Segel zu zerreißen drohen und die Crew Gefahr läuft ohne Rettungswesten über Bord zu gehen?

Auch im Hafen kann man vom schlechten Wetter an ungünstigen Anlegepositionen erwischt werden.

Kategorien:

eagle

Internet and Security Engineer, Open Source Advocate, Software Engineer, Hacktivist, Blogger, Skipper, Sailor.

1 Kommentar

Helmut · 1. Februar 2020 um 20:53

Das waren diesmal sehr interessante Analysen der Videos. Eine ähnliche Situation wie in Lefkas Kanal hatte ich heuer im September nähe Rijeka längsseits an einem Schwimmsteg. Da habe ich die erst beste Gelegenheit ergriffen den Platz zu verlassen. Das letzte Video habe ich mir vor einiger Zeit mal genauer angesehen, deine Analyse hat mir aber nochmal einiges aufgezeigt. Super gemacht. Danke!
Allzeit sichere Fahrt, LG Helmut

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *